Trekking in Peru: 2 Tage Huchuy Qosqo

AB650
Feedback:
12345

Auf alten Inkapfaden passieren Sie kleine andine Berggemeinden, erkunden die mysteriöse Inkaruine Huchuy Qosqo und genießen tolle Ausblicke auf das wunderschöne Andenpanorama. Der Huchuy Qosqo Trek ist ideal geeignet für alle, die sich eine mehrtägige Wanderung nicht zutrauen, aber dennoch das Heilige Tal der Inkas abseits der gängigen Touristenpfade entdecken möchten. Voraussetzungen sind eine gute Kondition und ein gewisses Durchhaltevermögen.

Reisebeginn: täglich zu Ihrem Wunschtermin; buchbar ab 1 Person

Beste Reisezeit: April bis Oktober

Huchuy Qosqo Ruinen
Huchuy Qosqo Ruinen

Tag 1

Cusco – Huchuy Qosqo – Ollantaytambo – Zugfahrt nach Aguas Calientes (M /A)

Heute wartet eine ganz besondere Tageswanderung zu den Ruinen von Huchuy Qosqo auf Sie. Früh am Morgen brechen Sie auf ins Heilige Tal der Inkas. Genießen Sie den Ausblick auf die vorbeiziehende Landschaft, bis Sie schließlich den kleinen Ort Patabamba (3873 m), den Startpunkt Ihrer Wanderung, erreichen. Das kleine Dorf ist bekannt für seine schönen Textilien, die von den Frauen noch auf die traditionelle Weise hergestellt werden. Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, den Vorgang kennenzulernen (optional, nicht im Preis enthalten). Anschließend beginnt Ihre Wanderung: Zunächst müssen Sie den Pucajasa-Pass (4473m) überwinden. Stetig wandern Sie bergauf durch die andine Landschaft. Oben angekommen werden Sie mit einem spektakulären Ausblick auf schneebedeckte Berggipfel und kleine idyllische Lagunen belohnt. Anschließend beginnen Sie mit dem Abstieg und die Landschaft beginnt sich allmählich zu verändern. Ein alter Inkapfad führt Sie durch die immer dichter werdende Vegetation und nach einer Weile tauchen vor Ihnen die Überreste der geheimnisvollen Inkaruine Huchuy Qosqo (3688m) auf. Hier wohnte und starb der Inkaherrscher Wiraqocha. Bis heute konnte nicht eindeutig geklärt werden, welche Funktion die Ruinen hatten. Genießen Sie den Ausblick auf das unter Ihnen liegende Heilige Tal der Inkas. Nach einem Rundgang durch die Anlage beginnen Sie mit dem Abstieg nach Lamay (2938m), wo Ihr Transfer bereits auf Sie wartet, um Sie nach Ollantaytambo zu bringen. Dort steigen Sie in den Zug nach Aguas Calientes (2000 m). Lassen Sie am Abend noch einmal die Erlebnisse des Tages Revue passieren bei einem leckeren Abendessen.

Machu Picchu
Machu Picchu

Tag 2

Machu Picchu – Rückfahrt nach Cusco (F)

Am Morgen fahren Sie mit einem Bus 30 Minuten zu der wunderbaren Zitadelle hoch, wo Sie noch vor den Touristenscharen, die heute aus Cusco anreisen, ankommen. Während der geführten Tour durch die Zitadelle (ca. 2,5 h) besichtigen Sie den Hauptplatz, den runden Turm, die heilige Sonnenuhr, die königlichen Zimmer, den Tempel der drei Fenster und die Friedhöfe. Danach haben Sie Zeit zur freien Verfügung, um auf eigene Faust einen Spaziergang durch die Zitadelle zu unternehmen oder zum Sonnentor zu wandern (ca. 2 h), bevor Sie sich am Mittag wieder nach Aguas Calientes begeben. Den ersten Teil der Strecke fahren Sie mit dem Zug, anschließend bringt Sie ein Transfer zu Ihrem Hotel in Cusco.

Tipp: Nutzen Sie die Möglichkeit, den Berg Huayna Picchu (2.700 m) zu besteigen, der auf fast jedem Machu Picchu Bild zu sehen ist (optional, nicht im Preis enthalten). Die Wanderung muss im Voraus zusammen mit dem Eintritt zum Machu Picchu gebucht werden (vorbehaltlich Verfügbarkeit, da max. 400 Personen pro Tag zugelassen sind). Bitte geben Sie daher direkt bei der Buchung an, ob Sie den Huayna Picchu besteigen möchten. Voraussetzung für die ca. 3-stündige Panorama-Wanderung, auf der Sie etwa 350 Höhenmeter überwinden, ist eine gute Kondition und Schwindelfreiheit, da es auf dem letzten Teil des Weges einige steile Stufen zu erklimmen gilt. Unterwegs und erst recht nach Ihrer Ankunft auf dem Gipfel werden Sie jedoch mit einem unvergleichlichen Ausblick auf Machu Picchu belohnt! Genießen das einzigartige Panorama der Inkaruinen inmitten andiner Bergzüge.

Unsere Leistungen

  • Briefing mit dem Guide am Vortag der Wanderung
  • Weitere Mahlzeiten laut Tourablauf
  • Transport laut Tourablauf: privater Transfer Cusco – Patabamba; Lamay – Ollantaytambo; Ollantaytambo – Cusco; Sammelbus Aguas Calientes – Machu Picchu – Aguas Calientes; Expedition bzw. Inca Rail Zug Ollantaytambo – Aguas Calientes – Ollantaytambo
  • deutschsprachiger/englischsprachiger Guide während des Huchuy Qosqo Treks
  • private, deutschsprachige/englischsprachige Führung auf dem Machu Picchu Gelände
  • Eintrittsgelder für die Huchuy Qosqo Ruinen und Machu Picchu
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung und Sauerstoff

Nicht im Reisepreis enthalten

internationale und nationale Flüge, An- und Abreise nach Cusco, Unterkunft in Cusco (auf Wunsch buchen wir gerne ein Hotel für Sie), Übernachtung in Aguas Calientes, alle nicht aufgeführten Ausflüge und optionale Aktivitäten (siehe Zusatzleistungen), Getränke und nicht aufgeführte Mahlzeiten, Sonstige private Ausgaben und freiwillige Trinkgelder, Besteigung des Huayna Picchu (das Ticket muss im Vorfeld gemeinsam mit der Eintrittskarte für den Machu Picchu gekauft werden, sonst steigt der Aufpreis!)

Unsere Preise

ReiseterminTeilnehmerPreis pro Person
01.04.18 – 31.12.182 Personen650,- €
3 Personen525,- €
4 Personen475,- €