­čąç Die Top Reiseziele in Brasilien | pr├Ąsentiert von Hajo Siewer Jet-Tours

Die Top Reiseziele in Brasilien

In touristischer Sicht z├Ąhlt Brasilien eher zu den selteneren Reisezielen. Obwohl es sich um ein gro├čfl├Ąchiges Land mit vielen Einwohnern handelt, bereisen nur etwa 4,8 Millionen Touristen den s├╝damerikanischen Staat, der Reisenden viele interessante Destinationen zu bieten hat. Nicht nur Rio de Janeiro beeindruckt durch seine Kultur. Auch das Amazonasbecken, die Iguaz├║-Wasserf├Ąlle sowie Traumstr├Ąnde sind Garanten f├╝r einen eindrucksvollen Urlaub. Lernen Sie mit uns die Top Reiseziele Brasilien kennen und erfahren Sie mehr ├╝ber verschiedene brasilianische Regionen und Sehensw├╝rdigkeiten.

Brasilien ist der f├╝nftgr├Â├čte Staat der Erde und Heimat von mehr als 200 Millionen Menschen. Mit einer Bev├Âlkerungsdichte von 24 Einwohner pro km┬▓ ist Brasilien das bev├Âlkerungsreichste Land in S├╝damerika. Einst war das s├╝damerikanische Land portugiesische Kolonie, weshalb aufgrund der vielen Einwanderer auch heute noch eine ethnische Vielfalt anzutreffen ist. Nach ├╝ber 300 Jahren Kolonialzeit folgten konstitutionelle Monarchie sowie Milit├Ąrdiktatur; seit 1985 ist Brasilien wieder demokratisch. Die Amtssprache ist Portugiesisch; die Landesw├Ąhrung Real (BRL).

Rio de Janeiro – eine Millionenmetropole

S├╝d├Âstlich liegt an der Guanabara-Bucht die zweitgr├Â├čte Stadt Brasiliens, Rio de Janeiro. Etwa 6,4 Millionen Menschen leben in ihr; fast 12 Millionen Einwohner leben in der Region. Bis ins Jahr 1960 war Rio de Janeiro Brasiliens Hauptstadt. Inzwischen ist dies jedoch Brasilia.

Rio┬┤s Wahrzeichen: Christus und Zuckerhut

Zuckerhut und Christusstatue sind die Wahrzeichen der brasilianischen Metropole. Der 396 Meter hohe Felsen, der auf Portugiesisch P├úo de A├ž├║car hei├čt (Zuckerbrot) kann mit der Seilbahn O Bondinho erreicht werden. Auf dem Zuckerhut angekommen, bietet sich ein einmaliger Blick in die Guanabara-Bucht sowie auf das Regierungsviertel Flamenco. Vom Granit-Felsen aus sind die beiden Str├Ąnde Copacabana und Praia Vermelha zu sehen.

Die Christusstatue in Rio

Die Christusstatue in Rio

Die Christusstatue sollte zum hundertj├Ąhrigen Jubil├Ąum der Unabh├Ąngigkeit errichtet werden. Doch finanzielle Mittel fehlten, sodass Cristo Redentor erst rund 10 Jahre nach der Planung im Jahre 1931 vollst├Ąndig erbaut wurde. Bis 1981 war sie weltweit die h├Âchste Christusstatue. Sie ist fast doppelt so hoch wie die amerikanische Freiheitsstatue und breitet ihre sch├╝tzenden Arme ├╝ber der Stadt Rio de Janeiro aus. ├ťber eine Breite von 28 Meter erstreckt sich die Spannweite der Arme. Mit ihren 30 Metern H├Âhe blickt die Statue vom Tijuca-Nationalpark Richtung Zuckerhut. Im 8 Meter hohen Sockel befindet sich eine Kapelle. Seit 2006 ist die brasilianische Christusstatue ein erkl├Ąrter Wallfahrtsort.

Karneval in Rio: Samba-Parade auf Rio┬┤s Stra├čen

Die Megametropole ist das Top Reiseziel Brasilien schlechthin. Absolutes Highlight ist der j├Ąhrliche Karneval in Rio, der am Freitag vor Aschermittag beginnt und seinen H├Âhepunkt am Vorabend der Fastenzeit erreicht. Faszinierend ist die farbenpr├Ąchtige Parade der brasilianischen Samba-Schulen, die zugleich Hauptattraktion der Stadt ist. Die Cariocas feiern den Karneval tagelang ausgelassen auf den Strassen.

Karneval in Rio de Janeiro

Karneval in Rio de Janeiro

Museen & Kultur in Rio de Janeiro

Wie alle historisch bedeutsamen St├Ądte verf├╝gt auch Rio de Janeiro ├╝ber zahlreiche Museen. Im Museu Ch├ícara do C├ęu z├Ąhlen Exponate von K├╝nstlern wie Pablo Picasso, Henri Matisse oder Claude Monet zu den k├╝nstlerischen Sehensw├╝rdigkeiten. Brasilianische Kunst und Werke franz├Âsischer wie auch italienischer Meister k├Ânnen im Nationalmuseum der Sch├Ânen K├╝nste (Museu Nacional de Belas Artes) besichtigt werden. Obwohl das Museu de Arte Moderna 1978 einer Feuerkatastrophe zum Opfer fiel, zeigt das Museum heute eine beachtliche Ausstellung brasilianischer Kunst. Dies ist nur aufgrund von Ank├Ąufen und Schenkungen nach dem fatalen Museumsbrand m├Âglich geworden.

Fu├čball in Rio de Janeiro

Brasiliens Herz schl├Ągt f├╝r den Fu├čball. Dementsprechend gro├če und ber├╝hmte Stadien gibt es. Ein weltweit bekanntes Fu├čballstadion ist das Maracan├ú-Stadion, wo Deutschland im Jahre 2014 seinen 4. Weltmeistertitel erk├Ąmpfte. Auch im Havelange-Stadion finden gro├če Fu├čballbegegnungen statt.

Favelas – die Schattenseite der Gro├čstadtmetropole

Brasiliens Gro├čst├Ądte z├Ąhlen zu den Top Reisezielen und bieten Touristen zahlreiche Sehensw├╝rdigkeiten und Veranstaltungen, die man gesehen haben sollte. Eine hohe Anziehungskraft haben auch die illegal errichteten Favelas, die sich um Brasiliens Gro├čst├Ądte herum bilden. Favelas sind die Armenst├Ądte des Landes und gehen oft mit einer sehr hohen Kriminalit├Ątsrate einher. Die ├Ąrmsten Bewohner Brasiliens bauen sich einfache Behausungen mit Materialien, die meist vom Sperrm├╝ll zusammengetragen wurden. Einfache H├╝tten, nur wenig bis gar keine Infrastruktur und oftmals nur ├╝ber unbefestigte Laufpfade, nicht ausgeleuchtete Wege und steile Treppen erreichbar sind die Favelas von einem einzigartigen Stadtbild gepr├Ągt, das Furcht einfl├Â├čend, aber auch anziehend wirkt. Zwischen Sperrm├╝ll, verfallenen H├Ąusern und einfachen H├╝tten hat sich eine gewisse Urbanit├Ąt gebildet.

Die brasilianische Regierung hat in den letzten Jahren verst├Ąrkt daf├╝r gesorgt, dass zumindest einige der Favelas in Rio de Janeiro weitestgehend entkriminalisiert wurden, um wenigstens einige der No-Go Zentren sicherer zu machen. Trotzdem zeigen Drogenbarone und andere Kriminelle immer noch ihre Macht, sodass Reisende Favelas meiden oder nur nach ausgiebiger Recherche betreten sollten.

W├Ąhrend einerseits die brasilianischen Favelas einen denkbar schlechten Ruf haben, werden sie andererseits vielfach als Orte der Lebenslust beschrieben. Elend, aber auch pure Lebensfreude reichen sich gegenseitig die Hand. Hier und dort gibt es Stra├čenrestaurants und Samba-Bars. Armut und schillerndes Stadtleben findet T├╝r an T├╝r statt. Oft sind es die slum├Ąhnlichen Zust├Ąnde, welche die Seele der Metropolst├Ądte ausmachen.

Patrouillierende Sicherheitskr├Ąfte mit Schusswaffe in der Hand geh├Âren zum Bild, das sich Reisenden auf Abwegen in die gesicherten Favelas zeigt. Favelas wie Rocinha, Vidigal und Santa Marta gelten inzwischen als Rios Hipster-Slums und sollen auch Touristen eine gewisse Sicherheit bieten. Dennoch sollte die Empfehlung ber├╝cksichtigt werden, eine Favela niemals alleine und am besten nur tags├╝ber zu erkunden. Ausfl├╝ge in die Armengebiete sollten nur einhergehend mit gewissen Verhaltensregeln erfolgen. Dazu z├Ąhlt, die Menschen nicht zu fotografieren sowie sich zur├╝ckhaltend und respektvoll zu verhalten.

Immer auf eigene Sicherheit achten

Die Kriminalit├Ątsrate in Rio de Janeiro ist deutlich h├Âher als etwa in Deutschland. Vor Reiseantritt sollten sich Brasilienreisende stets erkundigen, welche Stadteile aktuell als sicher bzw. unsicher gelten. Bei Ausfl├╝gen sollte immer nur so viel Bargeld mitgenommen werden, wie gerade ben├Âtigt. Original Reisedokumente sollten im Hotelsafe bleiben, Am K├Ârper werden nur Kopien getragen. Auf das Tragen von Schmuck, Markenbekleidung und Handtaschen sollte der eigenen Sicherheit zuliebe verzichtet werden und Fahrten nur in registrierten Taxen und Bussen angetreten werden.

Foz do Igua├žu┬á (Stadt)

Im s├╝dwestlichen Teil des brasilianischen Bundesstaats Paran├í liegt Foz do Igua├žu, eine Stadt, die eins der Top Reiseziele Brasiliens darstellt. Der spanische Name, der so viel bedeutet wie ÔÇśM├╝ndung des gro├čen WassersÔÇÖ, l├Ąsst schon erahnen, was die Hauptsehensw├╝rdigkeit von Foz do Igua├žu ist: Die M├╝ndung des Flusses Igua├žu in den R├îo Paran├í. Etwa 25 Kilometer oberhalb der Flussm├╝ndung finden sich die beeindruckenden Igua├žu-F├Ąlle, die sich aus 20 gr├Â├čeren und 255 kleineren Wasserf├Ąllen zusammensetzen. Auf einer Strecke von 2,7 km bahnen sich Unmengen an Wasser den Weg durch eine faszinierende Landschaft.

Die Wasserf├Ąlle von Iguazu

Die Wasserf├Ąlle von Iguazu

Der Gargento del Diablo (in der portugiesischen Sprache Garganta do Diablo genannt) verl├Ąuft der Wasserfall ├╝ber eine 150 Meter breite Schlucht, die sich ├╝ber eine L├Ąnge von 700 Meter erstreckt. Der Nationalpark Igua├žu erstreckt sich ├╝ber das Grenzgebiet Brasilien / Argentinien und ist seit 1984 bzw. 1986 UNESCO Welterbe. F├╝r mehrere Filme wurde diese fantastische Naturkulisse als Schauplatz gew├Ąhlt. So zum Beispiel f├╝r die Spielfilme The Mission (1986), Indiana Jones und das K├Ânigreich des Kristallsch├Ądels (2008) und Moonraker – Streng geheim (1979).

Paraty – Kleinstadt mit paradiesischer Natur

Mit Paraty stellen wir Ihnen ein weiteres Top Reiseziel Brasilien vor. Die Stadt geh├Ârt dem Bundesstaat Rio de Janeiro an und z├Ąhlt im Jahr 2010 etwa 37.600 Einwohner. Bekanntestes Kind der Stadt ist der Schriftsteller Paul Thomas Mann, der zwar selbst nicht in Paraty das Licht der Welt erblickte. Doch dessen Mutter wurde in Paraty geboren und verbrachte einen Teil ihrer Kindheit in der brasilianischen Stadt.

Kirche in Paraty

Kirche in Paraty

Einst bev├Âlkerten die Guaian├í-Indianer diesen Landstrich, der sp├Ąter kolonialisiert wurde. Im Jahre 1646 wurde das Dorf verlegt und liegt heute zwischen den beiden Fl├╝ssen Patitiba und Pereque-A├žu. Goldfunde, Zuckeranbau und Sklavenhaltung pr├Ągten die Historie der Stadt, die bis zur Sklavenbefreiung mit Reichtum gesegnet war. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts verarmte die Stadt.

Erst, nachdem Reisende die Sch├Ânheit der Natur rund um Paraty wiederentdeckten, wurde auch die Stadt selbst als touristisches Ziel entdeckt. Im Zusammenhang mit der touristischen Erschlie├čung er├Âffneten zahlreiche Galerien und zunehmend werden kulturelle Veranstaltungen angeboten. Nationalparks, Wasserf├Ąlle, artenreiche Fauna und Flora sowie gepflegte Str├Ąnde und der Hafen locken heute Urlauber an und bieten Erholungsurlaubern wie auch Tauchern geradezu eine perfekte Urlaubskulisse.

Florian├│polis: Sonne, Strand & Sport

Im s├╝dwestlichen Bundesstaat Santa Catarina liegt die mit etwa 860.000 Einwohnern besiedelte Metropolregion Florian├│polis. Die Stadt selbst z├Ąhlt etwa 412.000 Einwohner.┬á Florian├│polis verf├╝gt ├╝ber einen Flughafen, der von internationalen Flugh├Ąfen angesteuert wird. Viele Reisende machen dort einen Zwischenstopp, bevor sie nach Argentinien oder Uruguay weiterfliegen. Insbesondere zieht die Region Florian├│polis Urlauber an, die an ruhigen Str├Ąnden einen maritimen Erholungsurlaub genie├čen wollen. Hauptreisezeit sind die Monate von Dezember bis April. Die┬á durchschnittlich H├Âchsttemperaturen liegen bei angenehmen 24┬░C. Perfektes Wetter, um Sonne und Strand ausgiebig zu genie├čen.

J├Ąhrlich findet seit dem Jahre 2000 der Ironman Brasil statt. Aber auch im Fu├čball zieht Florian├│polis Aufmerksamkeit auf sich. Die beiden gro├čen Fu├čballvereine Ava├ş FC und Figueirense FC haben bislang zahlreiche Meistertitel des Bundesstaates f├╝r sich entscheiden k├Ânnen.

Porto de Galinhas: Strandurlaub, Sport & Ausfl├╝ge

Traumstr├Ąnde und touristische Ausflugsziele geh├Âren auch zum brasilianischen Urlaubsort Porto de Galinhas hinzu. 18 km wei├čer Sandstrand und eine durchschnittliche Wassertemperatur von 26┬░C laden ein in das westlich gelegene Urlaubsdomizil. Die Anreise erfolgt entweder per Flugzeug ├╝ber den Recife International Airport, per Bus oder mit einem angemieteten PKW. Innerhalb des Orts kann man sich zu Fu├č fortbewegen oder einen Buggy mieten.

Dorfplatz von Porto de Galinhas

Dorfplatz von Porto de Galinhas

Tagesausfl├╝ge von Porto de Galinhas aus

Tagesausfl├╝ge finden zu Piscinas Naturais oder den Seepferdchen statt. Bei Ebbe bilden sich im Meer inmitten der trockengelegten Bereiche Wasserbecken, in denen nicht nur Fische gef├╝ttert werden, sondern in denen die Urlauber mit kleinen Booten fahren oder sogar mit den Fischen schwimmen k├Ânnen. Ebenfalls ein beeindruckendes Erlebnis ist ein Tagesausflug zu den Seepferden. In Pontal de Maracaipe taucht der Bootsf├╝hrer im Wasser ab, um Seepferdchen f├╝r die Touristen einzufangen. Diese werden im Wasserglas pr├Ąsentiert und dann wieder in die Freiheit entlassen.

eine Jangada - angeblich hochseetauglich...

eine Jangada – angeblich hochseetauglich…

Der beschauliche Badeort im Westen Brasiliens h├Ąlt weitere Freizeitangebote parat. Besonders beliebt sind Bootsausfl├╝ge aller Art. So geht es beispielsweise mit dem Katamaran nach Santa Aleixo oder Praia de Carneiro oder mit einem Kleinboot zum Kitesurfen an den Pontal do Maracaipe. Tauchausfl├╝ge sind ebenfalls m├Âglich, genauso wie Reitausfl├╝ge. Per Pferd wird die K├╝ste entdeckt oder die Ausritte f├╝hren in die Mangrovenw├Ąlder und an den Kokosnussplantagen entlang. Au├čerdem finden sich in der Umgebung von Porto de Galinhas viele Str├Ąnde, die zur Abwechslung von Porto de Galinhas eigenen Strandabschnitten besucht werden k├Ânnen.

Die Str├Ąnde von Porto de Galinhas

Die beliebtesten Str├Ąnde sind Muro Alto, Cuipe, Porto de Galinhas und Maracaipe. Der bekannteste Strand ist Porto de Galinhas, der mehrfach zum sch├Ânsten Strand Brasiliens gew├Ąhlt wurde. Von hier aus erreicht man innerhalb von 5 Minuten per Boot die Piscinas Naturais. Touristen bieten sich viele M├Âglichkeiten – vom Mieten eines Boots oder Buggies bis hin zu einer gro├čen Auswahl an Bars und Restaurants.

menschenleerer Strand in Porto de Galinhas

menschenleerer Strand in Porto de Galinhas

Am Muro Alto Strand kann Jet-Ski gefahren werden. Eine ganze Reihe an Hotels befindet sich fu├čl├Ąufig erreichbar in Strandn├Ąhe. Cuipe ist eine tolle Location f├╝r Surfer, da es hier keine Riffe, jedoch sehr starke Str├Âmungen gibt. F├╝r Schwimmer ist dieser Strand daher allerdings nur bedingt zu empfehlen. Zum Surfen empfiehlt sich auch der Strand Maracaipe. Er ist das Surferparadies des Ortes Porto de Galinhas und ebenso zum Schwimmen zu gef├Ąhrlich. Naturliebhaber haben mit etwas Gl├╝ck am Pontal do Maracaipe die Gelegenheit, Seeschildkr├Âten in ihrem nat├╝rlichen Habitat zu beobachten. Da hier ein Schutzprojekt eingerichtet wurde, sind Ausfl├╝ge mit dem Buggie dort nicht gestattet.

Salvador: Gro├čstadt mit vielseitigem touristischen Angebot

Als eins der Top Reiseziele Brasilien ist auch Salvador, Hauptstadt des nord├Âstlichen Bundesstaates Bahia, zu erw├Ąhnen. Der offizielle Name der Stadt lautet Munic├şpio de Salvador. Die K├╝stenstadt ist die drittgr├Â├čte Stadt Brasiliens nach S├úo Paulo und Rio de Janeiro. Salvador blickt als eine der bedeutsamsten Hansest├Ądte und Wirtschaftszentren auf eine bewegte Geschichte zur├╝ck. Salvador ist auch die Heimat des Capoeiras, eine beliebte Kampfsportart mit t├Ąnzerischen Elementen. Getanzt wird vor allem zur Karnevalszeit, die traditionell nicht in Samba-Arenen ihren H├Âhepunkt feiert, sondern vor allem auf den Stra├čen Salvadors.

Pelourinho - das historische Zentrum in Salvador

Pelourinho – das historische Zentrum in Salvador

Interessant ist die geografische Lage. Salvador liegt auf einer Bergkette und teilt sich aufgrund dieser Lage in die Oberstadt (cidade alta) sowie Unterstadt (cidade baixa). Der H├Âhenunterschied betr├Ągt knapp 70 Meter, die kann man entweder mit einer Buslinie oder besser dem Elevador Lacerda ├╝berwinden. Der Aufzug wurde im Dezember 1873 eingeweiht und in den Jahren 1906 bis 1907 elektrifiziert. Im Jahre 1930 wurde der Aufzug, der Unterstadt und Oberstadt verbindet, um weitere Kabinen erg├Ąnzt.

Hauptreisezeit ist der Karneval, der, ebenso wie in Rio de Janeiro eine gro├če touristische Bedeutung einnimmt. Da Salvador viele Sehensw├╝rdigkeiten aufweist, ist die Stadt auch au├čerhalb der Karnevalsaison ein beliebtes Reiseziel.

Im Stadtteil Ondina ist der gro├če Zoo eine der Attraktionen. Der in unmittelbarer N├Ąhe liegende Sitz des Generalgouverneurs ist eine Besichtigung wert. Am Standort der ehemaligen Markthalle, dem Mercado modelo, steht heute das beeindruckende Denkmal von M├írio Cravo Junio. Einst war die gro├če Markthalle ein wichtiges Zollgeb├Ąude. Heute ist es eine moderne Shopping-Mall.

Die Franziskanerkirche ist ein historisches Geb├Ąude aus der Kolonialzeit. Errichtet in 1686 hat die Kirche mit seinen Blauflie├čengem├Ąlden Ber├╝hmtheit erlangt. Diese wurden in Portugal hergestellt und waren ein Geschenk des portugiesischen K├Ânigs Johann III an Brasilien.

Blick auf den Aufzug in Salvador

Blick auf den Aufzug in Salvador

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Leuchtturm Barra. Er liegt an der Südspitze der Allerheiligenbucht, wo auch ein kleines Museum, das Museu Náutico da Bahia, errichtet wurde.

Infrastruktur und Mobilit├Ąt in Salvador

Innerhalb der Stadt besteht eine gute Infrastruktur. Touristen haben an vielen Stellen die M├Âglichkeit, Fahrr├Ąder auszuleihen. Beliebte Bereiche der hochfrequentierten Strandpromenade werden seit 2013 verkehrsberuhigt. Tourismusbeh├Ârde und Stadtverwaltung bek├Ąmpfen anhaltend die relativ hohe Kriminalit├Ąt in verschiedenen Stadtteilen, um in touristischer Hinsicht noch attraktiver zu werden. Trotzdem ist die pulsierende Metropole eins der Top Reiseziele in Brasilien, da es neben den bereits erw├Ąhnten Sehensw├╝rdigkeiten zahlreiche weitere Highlights auf einer Reise nach Salvador zu entdecken gibt.

Bahia – Bundesstaat mit beliebten Reisezielen

Auf einer Fl├Ąche von 567.295 km2 erstreckt sich der brasilianische Bundesstaat Bahia, der in der portugiesischen Sprache als ÔÇśba├şaÔÇÖ ausgesprochen wird, was ├╝bersetzt ÔÇśBuchtÔÇÖ hei├čt. Salvador da Bahia ist die Hauptstadt. Doch nicht nur diese ist eins der Top Reiseziele Brasiliens innerhalb des Bundesstaats.

Strand auf der Ilha dos Frades

Strand auf der Ilha dos Frades

Zu den h├Ąufig bereisten Orten im Bundesstaat Bahia geh├Âren neben Salvador auch

  • Feira de Santana – Gro├čstadt und bedeutsames Handelszentrum
  • Ilh├ęus – charmante Hafenstadt mit barocker Altstadt und zahlreichen Kirchen
  • Porto Seguro – mittelgro├če Stadt mit wundersch├Ânen Str├Ąnden
  • Vit├│ria da Conquista – Industriestadt mit sch├Ânem Umland
  • Itaparica – Inselst├Ądtchen f├╝r den ruhigen Urlaub
  • Len├ž├│is – einst Diamantgr├Ąberstadt, heute attraktiv wegen Naturschutzgebiet Chapada – Diamantina
  • Santa Cruz Cabr├ília – Kleinstadt und Gaststatt der deutschen Fu├čballmannschaft bei der WM 2014
  • S├úo F├ęlix (Bahia) – Kleinstadt mit idyllischem Flair, perfekt f├╝r einen Urlaub fernab vom Massentourismus

Manaus und Amazonas-Region (Stadt und Bundesstaat)

Munic├şpio de Manaus ist die Hauptstadt des Bundesstaates Amazonas und liegt an der M├╝ndung des Flusses Rio Negro in den Amazonas. Stadt und Region sind gepr├Ągt von feucht-hei├čer Luft und tropischem Klima. Manaus war ├╝ber viele Jahre hinweg der einzige Lieferant von Kautschuk und genie├čt deshalb weltweit einen hohen Bekanntheitsgrad. Bekannt ist aber auch das Teatro Amazonas sowie der artenreiche Urwald, der die Stadt Manaus umgibt.

In unmittelbarer N├Ąhe zum Teatro Amazonas liegen mehrere gro├če Einkaufszentren; das gr├Â├čte unter ihnen ist Amazonas Shopping. Mercado Municipal Adolpho Lisboa ist die gro├če Markthalle am Hafen. Die Markthalle selbst stellt eine wichtige Sehensw├╝rdigkeit der Stadt Manaus dar. Angeboten werden dort Waren wie Fisch, Fleisch, exotische Fr├╝chte und diverse Reisesouvenirs. Au├čerdem k├Ânnen Einheimische und Reisende auf dem Markt Handarbeiten und Kleidung kaufen. Museu do Homem do Norte, Museu do ├Źndio und Museu de Ci├¬ncias Naturais da Amaz├┤nia sind die wichtigsten Museen, die Exponate der brasilianischen Geschichte ausstellen.

Bedeutsame Geb├Ąude und Sightseeing-Ziele sind Alf├óndega (ehemaliges Zollhaus), Pal├ício Rio Negro (erbauter Palast von Waldemar, einem erfolgreichen Kautschukh├Ąndler), Pal├ício da Justi├ža (Justizpalast) sowie die Cathedral De Nossa Senhora Da Concei├ž├úo in der N├Ąhe des Hafens.

Die eindrucksvolle Natur der Amazonas-Region

In der Region rund um Manaus gibt es eine einzigartige Natur zu bewundern. Beispielhaft hierf├╝r ist Encontro das Aguas, das ÔÇśTreffen der WasserÔÇÖ. Die beiden Fl├╝sse Rio Solim├Áe und Rio Negro teilen sich ├╝ber eine Strecke von 11 Kilometer ein Flussbett. Aufgrund der individuellen Zusammensetzungen der Gew├Ąsser, zeigt sich das Wasser des Rio Solim├Áe in br├Ąunlich-gelber F├Ąrbung, w├Ąhrend das Flusswasser des Rio Negro sich beinahe schwarz f├Ąrbt. Erst am Encontro das Aguas vermischen sich beide Gew├Ąsser. Das helle Amazonaswasser vermengt sich mit dem dunklen Wasser des Nebenflusses Rio Negro, sodass das Wasser sich einheitlich verf├Ąrbt. Zuvor trennen sich beide Gew├Ąsserarten und zeichnen eine eindrucksvolle Trennlinie in das gemeinsam genutzte Flussbett.

Das Amazonasbecken ist an Artenreichtum kaum zu ├╝berbieten. Der Amazonas-Regenwald bietet unz├Ąhligen Pflanzen und Tieren ein Zuhause. Eine heterogene Vegetation, die von dichten W├Ąldern, Lianenw├Ąldern, Trockenw├Ąldern bis hin zu Sumpfw├Ąldern reicht, ist Heimat gesch├Ątzter 5 bis 10 Millionen Arten tierischer Lebewesen.

Der Regenwald des Amazonas ist daher ein wesentlicher Bestandteil f├╝r das Klima auf der Erde. Ausfl├╝ge ins Amazonasbecken sind jedem Brasilien-Reisenden w├Ąrmstens ans Herz zu legen, um ein Gesp├╝r daf├╝r zu bekommen, wie wichtig es ist, diese faszinierende Naturlandschaft zu sch├╝tzen. Denn der Regenwald des Amazonasgebietes ist durch illegale Rodung massiv gef├Ąhrdet.

Pantanal: Feuchtgebiet & Weltkulturerbe

Ein ebenfalls f├╝r die Erde bedeutsames Naturgebiet ist das Pantanal, welches ├Ąhnlich wie der Amazonas Regenwald durch Rodung und Industrialisierung massiv gef├Ąhrdet ist. Das artenreiche Feuchtgebiet wurde zwar im Jahre 2000 von der UNESCO zum Welterbe erkl├Ąrt, dennoch ist das Sumpfgebiet kaum vor Ausbeutung und Zerst├Ârung gesch├╝tzt.

Jaguar im Pantanal

Jaguar im Pantanal

Geografisch ist das Feuchtgebiet Pantanal im mittleren S├╝dwesten Brasiliens angesiedelt und erstreckt sich ├╝ber die Bundesstaat-Grenzen Mato Grosso und Mato Grosso do Sul sowie teilweise ├╝ber die benachbarten s├╝damerikanischen Staaten Bolivien und Paraguay.

Im Pantanal liegen die St├Ądte

  • Aquidauana
  • Miranda
  • Corumb├í
  • Bar├úo de Melga├žo
  • C├íceres
  • Pocon├ę
  • Puerto Su├írez

Artenreiche Flora und Fauna machen dieses Sumpfgebiet ebenfalls sch├╝tzenswert. Nach Sch├Ątzungen von Ornithologen leben im Pantanal Feuchtgebiet wenigstens 665 Vogelarten, zu denen auch die Hyacinth-Aras geh├Âren. Ebenfalls z├Ąhlen Riesenotter, Ozelote, Puma, Jaguare, Sumpfhirsche, Capybaras und Pekaris zur Fauna des Pantanals hinzu. Riesenst├Ârche, Kaimane, mehrere hundert Fischarten sowie unz├Ąhlige Amphibien und Reptilien erg├Ąnzen die Artenvielfalt des gef├Ąhrdeten Naturparadieses. Nicht nur Raubbau stellt eine extreme Gef├Ąhrdung dar, sondern auch der Schwarzmarkthandel mit Krokodilh├Ąuten, Papageien und Fellen von Raubkatzen.

weite Landschaft im Pantanal

weite Landschaft im Pantanal

Das Pantanal ist ein ├Ąu├čerst beliebtes Reiseziel f├╝r ├ľkotouristen und Naturliebhaber, die nicht nur diese unglaubliche Natur erleben wollen, sondern auch mit ihren Fotografien dieses fantastischen Naturgebietes in die Welt tragen und auf den sch├╝tzenswerten Status aufmerksam machen.

Natal: Stadt mit angenehmem Klima

Mit knapp 877.000 Einwohner ist Natal Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Rio Grande do Norte. Als eines der Top Reiseziele Brasilien zieht Natal viele Touristen an belebte Str├Ąnde im Norden und S├╝den der Stadt. Mit stetig leichtem Wind (vom Atlantik kommend) herrscht an den Str├Ąnden sowie in der Stadt ein angenehmes Klima, das sich deutlich von beinahe typisch brasilianischer Schw├╝le unterscheidet. Dennoch begeistert die tropische Jahresdurchschnitttemperatur von etwa 26┬░C. Die 1599 erbaute Kathedrale liegt zentral im Stadtzentrum. Wer in Natal Urlaub macht, sollte einen Tagesausflug an die nahe gelegene D├╝ne Morro do Careca machen, die eine H├Âhe von 120 Meter erreicht.

Die Inselgruppe Fernando de Noronha

Eine Inselgruppe darf nicht fehlen, wenn die Top Reiseziele Brasilien besprochen werden. Um eine solche handelt es sich bei Fernando de Noronha. Die brasilianische Inselgruppe ist vulkanischen Ursprungs und geografisch im Atlantik mit etwa 350 km Entfernung vom brasilianischen Festland entfernt angesiedelt. Sie geh├Ârt dem Bundesstaat Pernambuco an. Die Inselgruppe setzt sich aus 21 Inseln sowie 8 Klippen zusammen, die sich ├╝ber ein Gebiet von 26 Quadratkilometern verteilen. Die gr├Â├čte und einzige bewohnte Insel mit einer Fl├Ąche von 17 Quadratkilometer ist die gleichnamige Insel Fernando de Noronha.

Fernando de Noronha

Fernando de Noronha

Die Inselgruppe erfreut sich einer ├Ąu├čerst positiven Bekanntheit. Neben dem Korallenriff Montastrea cavernosa konnte der weltweit gr├Â├čte Delfinbestand in dieser Inselgruppe gez├Ąhlt werden. Ebenso ist das brasilianische Inselareal f├╝r seinen beachtlichen Bestand an Meeresschildkr├Âten bekannt. Obwohl es zugelassene Tauchgebiete gibt, sch├╝tzen strenge Regeln die Unterwasserwelt der Inselgruppe, um den Tierbestand zu sichern. Das ber├╝hren der Schildkr├Âten ist ebenso verboten wie zu angeln. Zahlreiche Tierarten und Pflanzenarten sind ebenfalls unter Schutzstatus gestellt.

Die h├Âchste Erhebung ist der Morro do Pico, bei dem es sich um eine phonolithische Staukuppe handelt. Einer der sch├Ânsten Str├Ąnde in nat├╝rlicher Umgebung ist der Fernando de Noronha Baia do Sancho. Der Urlaub auf dem Inselarchipel ist f├╝r Naturliebhaber einmalig, denn hier findet man noch ein weitestgehend naturbelassenes Paradies vor.

Buzios – die Perle der Costa do Sol

Nord├Âstlich Rio de Janeiros an der Costa do Sol liegt Munic├şpio de Arma├ž├úo dos B├║zios. Bis ins Jahr 1964 war Buzios eher ein verschlafenes Fischerdorf, das kaum Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte. Mit den Ber├╝hmtheiten Jacques Cousteau und Brigitte Bardot ├Ąnderte sich dies und so wurde der beschauliche Fischerort zur Perle der Costa do Sol. Eine hohe Zahl deutscher Auswanderer lie├č die Einwohnerzahl der ÔÇśSonnenk├╝steÔÇÖ in die H├Âhe schnellen. Buzios lebt haupts├Ąchlich vom Tourismus und ist somit eins der Top Reiseziele in Brasilien, das im Vergleich mit Foz do Igua├žu, S├úo Paulo, Brasilia und Rio de Janeiro ├╝ber ├Ąhnlich gute Tourismusstatistiken verf├╝gt. Sehensw├╝rdigkeiten wie Capela de Nossa Senhora Desatadora de N├│s und der Stadtpark Parque Estadual da Costa do Sol bieten im Urlaub ein abwechslungsreiches Programm. Beliebte Ausflugsziele sind auch der Golfplatz und die Wassersportangebote in Buzios.

Strand von Buzios

Strand von Buzios

Nachdem Sie nun die Top Reiseziele Brasilien etwas n├Ąher kennenlernen konnten, w├╝nschen wir Ihnen einen fantastischen Brasilienurlaub, wenn Sie sich f├╝r eins der touristischen Highlights entscheiden.