4 Tage Trekking zur Inkastadt Choquequirao

AB670
Feedback:
12345

Diese Trekkingtour zu den Inkaruinen von Choquequirao ist ideal für Abenteurer und Trekkingbegeisterte, die sich gerne abseits der ausgetretenen Touristenpfade bewegen. Infrastrukturell und daher auch touristisch bisher noch kaum erschlossen (Bis jetzt gibt es kaum oder keine veröffentlichte Literatur über die sogenannte „Schwesterstadt von Machu Picchu“) muss man sich diese mystisch anmutende Inkastadt mit nur wenig Touristen teilen. Der Weg nach Choquequirao gilt als mindestens so beeindruckend wie der reguläre Inka Trail. Wir können diese Tour besonders empfehlen!

Reisebeginn: täglich zu Ihrem Wunschtermin; buchbar ab 2 Personen

Beste Reisezeit: April bis Oktober

Trekking zur Inkastadt Choquequirao
Trekking zur Inkastadt Choquequirao

Tag 1

Cusco – Cachora – Capuliyoc – Santa Rosa (M / A)

Heute beginnt Ihre spannende Reise zu den Ruinen von Choquequirao. In den frühen Morgenstunden werden Sie an Ihrem Hotel abgeholt und erreichen nach etwa vier Stunden Fahrt das Dorf Cachora (2905 m). Hier treffen Sie den Rest des Teams, welches Sie während der nächsten Tage begleiten wird. Nun kann das Abenteuer beginnen. Der erste Teil der heutigen Wanderung führt Sie durch den Gebirgspass von Capuliyoc (2650 m). Lassen Sie sich beeindrucken von der Schönheit des Flusstals Apurimac und den enormen Felsen die es umgeben. Mitten in dem riesigen archäologischen Gebiet von Choquequirao lässt sich der zickzackförmigen Weg erkennen, über den Sie nach einer Erholungspause den Abstieg vornehmen werden. Ihr heutiges Ziel ist Santa Rosa (2200 m), wo Sie Ihre erste Nacht in der Natur verbringen werden.

Mittagspause in einer kleinen Hütte
Mittagspause in einer kleinen Hütte

Tag 2

Santa Rosa – Marampata – Choquequirao (F / M / A)

Nach einem stärkenden Frühstück verlassen Sie den Campingplatz und beginnen den schönen aber anspruchsvollen Aufstieg zu dem archäologischen Komplex Choquequirao. Unterwegs können Sie die farbenprächtige Pflanzenvielfalt bewundern. In Marampata (2915 m) wird eine kleine Mittagspause eingelegt. Lassen Sie sich von der Schönheit der Anden beeindrucken und sammeln Sie neue Energie für den restlichen Aufstieg. Ihre heutigen Mühen werden mit einem spektakulären Ausblick auf die Ruinen von Choquequirao (3035 m) belohnt. Nach der anstrengenden Wanderung können Sie bereits erste Eindrücke in den verlassenen Ruinen sammeln und die magische Atmosphäre genießen. Übernachten werden Sie heute in einem Camp nahe der ehemaligen Inka Stadt.

Blick auf Choquequirao
Blick auf Choquequirao

Tag 3

Choquequirao – Rosalinda/Chiquisca (F / M / A)

Am heutigen Morgen besichtigen Sie die so genannte Schwesterstadt von Machu Picchu. Die ehemalige Inkastadt beeindruckt durch seine besondere Architektur und die steilen Terrassen an den Berghängen. Die Ausgrabungen sind noch lange nicht abgeschlossen, bisher wurde lediglich ein kleiner Teil der Ruinen durch Archäologen freigelegt. Da Coquequirao nur zu Fuss zugänglich ist, können Sie im Anschluss an die Führung die mystische Atmosphäre ohne große Touristenscharen genießen. Später begeben Sie sich auf denselben Wegen der Vortage allmählich zurück Richtung Chiquisca (1800 m). Unterwegs können Sie noch einmal die farbenprächtige Flora genießen.

Abschied aus Blick auf Choquequirao
Abschied aus Blick auf Choquequirao

Tag 4

Chiquisca – Cachora – Cusco (F / M)

Sehr früh am Morgen wandern Sie zurück nach Cachora. Der Weg führt stetig ansteigend zurück durch teilweise vermooste und mit Bromelien bewachsene Nebelwälder. Der letzte Teil in die fruchtbare Ebene hinein ist nicht mehr so schwierig. In Cachora nehmen Sie Abschied vom Team und werden zurück nach Cusco gebracht.

Hinweis zur Route: Für diese Wanderung gibt es verschiedene Routenoptionen. Der hier beschriebene Tourablauf ist ein Beispiel. Ihr Guide wird Ihnen einen Tag vorher mithilfe einer Karte die verschiedenen Optionen erklären und gemeinsam mit Ihnen die in Hinblick auf Ihre Fitness und Interessen geeignetste Route auswählen.

Unsere Leistungen

  • Briefing mit dem Guide am Vortag der Wanderung
  • Übernachtungen in komfortablen Schlafzelten während des Treks (je nach Buchung mit Einzelbelegung oder Doppelbelegung)
  • Isomatte
  • Mahlzeiten laut Tourablauf
  • frisches und abgekochtes Wasser steht mehrmals täglich zur Verfügung
  • Transport laut Tourablauf: je nach Buchung Sammelbus oder privater Transfer Cusco – Cachora – Cusco
  • je nach Buchung: englischsprachig bzw. deutschsprachig privat geführt oder englischsprachig in kleiner internationaler Gruppe
  • Begleitung durch einen Koch, der für leckere Mahlzeiten während der Wanderung sorgt
  • Campingausrüstung (Ess- und Kochzelt, Schlafzelte, Stühle, Tische, etc.), die von Maultieren getragen werden
  • Eintrittsgelder zu den Ruinen von Choquequirao
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung, Rettungsseile und Sauerstoffmaske
  • Ansprechpartner vor Ort mit 24-Stunden Notfall-Nummer

Nicht im Reisepreis enthalten

internationale und nationale Flüge, An- und Abreise nach Cusco, Unterkunft in Cusco (auf Wunsch buchen wir gerne ein Hotel für Sie), alle nicht aufgeführten und optionale Aktivitäten, Getränke und nicht aufgeführte Mahlzeiten, sonstige private Ausgaben und freiwillige Trinkgelder, Zusätzliche Nächte aufgrund schlechten Wetters

Unsere Preise

Internationale Kleingruppe:

ReiseterminTeilnehmerPreis / Person
01.04.18 – 31.12.181 Person670,- €

 

Private Reiseleitung:

ReiseterminTeilnehmerenglischdeutsch
01.04.18 – 31.12.182 Personen855,- €990,- €
3 Personen635,- €730,- €
4 Personen535,- €595,- €