Informationen für Argentinien-Reisen

Lage

Argentinien liegt zwischen dem 21. und 55. südlichen Breitengrad und dem 53. und 73. westlichen Längengrad. Die Argentinische Republik ist nach Brasilien das zweitgrößte Land Südamerikas. Es grenzt im Norden an Bolivien und Paraguay, im Osten an Brasilien, Uruguay und den Atlantik, im Westen an Chile und im Süden an das Südpolarmeer.

Klima

In den meisten Teilen Argentiniens herrscht ein gemäßigtes Klima, ausgenommen davon ist eine kleine tropische Region im Nordosten und der subtropische Gran Chaco im Norden des Landes. In Buenos Aires schwankt die Temperatur im Durchschnitt zwischen 17 und 29°C im Januar und zwischen 6 und 14°C im Juli. Erheblich höhere Temperaturen werden im Norden des Landes, am südlichen Wendekreis, erreicht, wo Maximaltemperaturen bis zu 45°C auftreten. In den Anden, Patagonien und auf Feuerland herrscht im Allgemeinen ein kühlgemäßigtes Klima. In Westpatagonien betragen die durchschnittlichen Tagestemperaturen im Winter 0°C. An der Küste herrschen aufgrund der ausgleichenden Wirkung des Ozeans auf das Klima mildere Temperaturen.

Klimatabellen

Buenos Aires JAN FEB MAR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Sonnenstunden/Tag 10 9 8 7 6 5 5 6 6 7 9 9
Tagestemperatur 30 29 26 22 18 15 15 16 18 21 25 29
Nachttemperatur 18 17 15 12 9 6 6 6 8 11 13 16
Regentage/Monat 5 5 6 6 4 4 5 6 5 7 7 7
Wassertemperatur 22 22 21 19 17 14 12 12 12 14 17 20
Bariloche JAN FEB MAR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Sonnenstunden/Tag 9 9 8 6 4 3 3 4 5 8 9 9
Tagestemperatur 21 21 18 14 10 7 6 8 10 11 16 18
Nachttemperatur 8 8 6 4 2 1 0 0 1 3 5 6
Regentage/Monat 2 3 5 7 11 13 11 11 8 6 4 4
Cordoba JAN FEB MAR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Sonnenstunden/Tag 9 8 8 7 6 5 6 7 8 8 9 9
Tagestemperatur 32 31 28 25 21 19 19 20 23 26 28 31
Nachttemperatur 17 16 14 11 7 4 4 5 8 11 13 16
Regentage/Monat 8 9 9 6 4 2 2 1 3 7 9 10
Ushuaia(Feuerland) JAN FEB MAR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ
Sonnenstunden/Tag 6 5 4 3 2 1 2 3 4 5 6 6
Tagestemperatur 10 9 8 6 3 2 1 2 4 6 8 9
Nachttemperatur 5 5 4 2 0 -1 -2 -1 1 2 4 5
Regentage/Monat 10 9 9 10 8 10 8 8 7 9 8 9
Wassertemperatur 7 7 6 6 5 5 4 4 4 5 5 6

Reisezeit

Die Jahreszeiten in Argentinien sind den europäischen gegengesetzt. Aufgrund seiner enormen Längenausdehnung verfügt das Land über unterschiedliche Klimazonen. Der Nordosten ist sehr feucht und subtropisch. Der Nordwesten ist je nach Höhenlage subtropisch-feucht bis wüstenhaft. Patagonien und Feuerland zeichnen sich schließlich durch ganzjährig niedrige Temperaturen mit z.T. eisigen Winden und heftigen Regenschauern aus. Je nach Region sollte der Reisende auf extreme Wetterverhältnisse eingestellt sein. Im Norden ist leichte Sommerkleidung und ein ausreichender Sonnenschutz von Vorteil. Bei Ausflügen in die südlichen Regionen des Landes sollten Sie auf warme Kleidungsstücke, bequemes Schuhwerk und Regenzeug zurückgreifen können.

Sprachen

Die offizielle Sprache der Republik Argentinien ist Spanisch und wird auch von der überwiegenden Mehrheit gesprochen. In einigen Landesteilen werden Italienisch und Englisch gesprochen. In Buenos Aires spricht man eine Art Lunfardo, das auf einen Hafenjargon zurückgeht. In einigen Gegenden werden Guaraní, Quéchua, Aymará – die Sprachen der Ureinwohnerminderheiten gesprochen.

Bevölkerung

Die Bevölkerung beläuft sich auf ca. 35 Mio. Einwohner. 95% von ihnen sind Weiße, die hauptsächlich von Spaniern und Italienern abstammen. Fast die Hälfte der Bevölkerung lebt in der Hauptstadt sowie der Provinz Buenos Aires. Durch die massive europäische Immigration nahmen die Mestizen – Mischung zwischen Weißen und Indianern – nach und nach ab, heute stellen sie nur 4,5% der argentinischen Bevölkerung dar. Die reinrassigen Ureinwohner- Mapuches, Coyas, Tobas, Matacos und Chiriguanos – machen nur 0,5 % der Bevölkerung aus.

Bildung

Argentinien liegt mit einer Bildungsrate von 95% an vorderster Stelle in Lateinamerika. Die Grundschulbildung ist kostenlos und die Schulpflicht besteht zwischen dem 6. und 14. Lebensjahr. Argentinien besitzt 24 nationale Universitäten sowie viele staatliche und private Universitäten.

Religion

In Argentinien herrscht absolute Religionsfreiheit. Mehr als 92% der Bevölkerung in Argentinien sind römisch-katholischer Konfession. Praktiziert werden aber auch das Judentum, der Protestantismus und zahlreiche andere christliche und nicht-christliche Religionen. Allerdings sich verschiedene Sekten und Glaubensgruppen als „Beeinträchtigung der öffentlichen Ordnung“ verboten worden. Dem Gesetz nach müssen der Präsident und der Vize-Präsident Argentiniens dem römisch-katholischen Glauben angehören.

Währung

1 Peso($A, ARS) = 100 Centavos
1 Euro » 3,65 ARS (Oktober 2004)

Zahlungsverkehr

Der Zahlungsverkehr ist in Argentinien ziemlich problemlos. Internationale Kreditkarten werden von den meisten Restaurant, Hotels und Autovermietungen meistens akzeptiert.

An Geldautomaten(sofern diese weder defekt noch leer sind) ist die Barabhebung mit Kreditkarten oder sofern die Automaten an das Maestro-System angeschlossen sind auch mit EC-Karte möglich. Reiseschecks werden von Banken und Wechselstuben eingelöst.

Vor der Reise sollte man sich zusätzlich mit US-$ versorgen.

Bei Wechselgeschäften in Banken und Wechselstuben muss teilweise mit erheblichem Zeitaufwand gerechnet werden.

Ladenöffnungszeiten

Banken: Mo bis Fr 10-15 Uhr;
Büros: Mo bis Fr 9-12 Uhr, 13-19 Uhr;
Geschäfte: Mo bis Fr 9/9.30-19.30 Uhr, Sa 8.30/9-12.30/13 Uhr.
Große Supermärkte und Shopping-Zentren haben in der Regel auch Sa und So geöffnet.

Einreisebestimmungen

Bei einem Aufenthalt von bis zu 90 Tagen können Staatsangehörige der EU als Touristen ohne vorherige Einholung eines Visums nach Argentinien einreisen. Eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung bei der örtlichen Ausländerbehörde ist in der Regel bis zu insgesamt 6 Monaten möglich, jedoch besteht darauf kein Anspruch. Der bei Einreise vorzulegende deutsche Reisepass muss zu diesem Zeitpunkt noch mindestens 6 Monate lang gültig sein. Der deutsche Personalausweis wird in Argentinien nicht als einreisefähiges Dokument anerkannt.

Der deutsche Kinderausweis wird anerkannt. Für minderjährige Kinder, die nur mit einem Erziehungsberechtigten reisen, muss dieser eine entsprechende Genehmigung mit sich führen. Für diejenigen, die z. B. alleiniges Sorgerecht haben bzw. verwitwet sind, muss ebenfalls eine Bescheinigung mitgeführt werden. Für alle Fälle ist das Dokument ins Spanische zu übersetzen, damit es bei den Einreiseformalitäten keine Probleme gibt.

Sofern ein längerer Aufenthalt bzw. Erwerbstätigkeit in Argentinien beabsichtigt ist, sollte vor Reiseantritt das zuständige argentinische Konsulat in Deutschland hinsichtlich der Visavoraussetzungen kontaktiert werden.

Impfungen

Keine Impfungen zwingend vorgeschrieben außer bei der Einreise aus Gelbfieber-Infektionsgebieten.

Als Infektionsgebiete gelten: Angola, Bolivien, Ecuador, Gambia, Guinea, Kamerun, Kolumbien, Mali, Nigeria, Peru, Sudan, Zaire.

Dringend empfohlen wird jedoch, sich vor Reiseantritt über die aktuellen Infektionsrisiken im Lande zu informieren und sich gegebenenfalls dementsprechend zu schützen. In einigen Gebieten Lateinamerikas herrscht hohes Malaria- und teilweise auch Gelbfieberrisiko!

Diese Angaben haben nur Empfehlungscharakter! Vor Reiseantritt sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt konsultieren, der Ihnen fachlichen Rat geben und die notwendigen Vorsorgemaßnahmen durchführen kann.

Ärzte und Apotheken

Die stationäre sowie ambulante ärztliche Versorgung ist im Großraum Buenos Aires als gut zu bezeichnen. In der Provinz jedoch, auch in größeren Städten, ist die Gesundheitsfürsorge nicht mit europäischen Maßstäben zu vergleichen.

Bei Reisen in die Provinz sollten Medikamente in Form einer „Reiseapotheke“ in ausreichender Menge aus Deutschland mitgeführt werden. Die Kosten für ärztliche Behandlungen und stationären Aufenthalt sind in der Regel erheblich höher als in Deutschland. Es empfiehlt sich in jedem Fall in Deutschland eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Zollbestimmungen

Gegenstände, die für den persönlichen Bedarf des Reisenden bestimmt sind, wie Kleidung, Wäsche, Schuhe, Toilettenartikel usw., können zollfrei mitgeführt werden. Dazu zählen auch:

– 1 Fotoapparat mit Filmen,
– 1 Schmalfilmkamera mit Filmen oder eine Videokamera mit Leerkassetten,
– 1 Filmprojektor für den privaten Gebrauch,
– 1 Reiseschreibmaschine oder 1 Laptop, je 1 tragbares Fernseh- und Tonbandgerät,
– 1 Radio,
– 1 Fernglas,
– 1 Musikinstrument,
– Sportgeräte.

Die Gegenstände müssen bei der Ausreise wieder ausgeführt werden.

Zollfrei sind ausserdem:
für Touristen aus nicht Nachbarländer Argentiniens, Einreisende mit längerem Aufenthalt, Einwanderer und Rückkehrer:

– 400 Zigaretten und 50 Zigarren,
– 2 Liter alkoholische Getränke,
– 5 kg Lebensmittel,
– 100 ml Parfüm;

für Touristen aus Nachbarländer Argentiniens:

– 200 Zigaretten und 25 Zigarren,
– 1 Liter alkoholische Getränke,
– 2 kg Lebensmittel,
– 50 ml Parfüm und Eau de Toilette.

Reisenden unter 18 Jahren steht nur die Hälfte der jeweiligen Freimengen zu.

Zollfreigrenzen

Zollfreigrenzen für neue und gebrauchte Waren:

für Touristen, Durchreisende und vorübergehend Einreisende (Aufenthalt unter einem Jahr):

  • aus Nachbarländern 100 US-$
  • aus Nichtnachbarländern 300 US-$
    für vorübergehend Einreisende (Aufenthalt bis 1 Jahr), Rückkehrer (Auslandsaufenthalt mindestens 1 Jahr) und Einwanderer 300 US-$.

Diese Freibeträge gelten jedoch nur für begleitetes Gepäck.

Die Zollbefreiung gilt nicht für Artikel der Kapitel 84, 85, 91 und 92 des Warenverzeichnisses (Maschinen, Elektroartikel, Konsumelektronik, optische, feinmechanische und medizintechnische Artikel, Uhren und Musikinstrumente). Für diese wird ein Einheitszollsatz von 50% auf den nachgewiesenen bzw. vom Zollbeamten geschätzten Wert erhoben

Ausreise: Bei Einkäufen im Wert über 200 US-$ kann bei Ausreise über die Flughäfen von Buenos Aires die bezahlte Mehrwertsteuer (z.Zt. 21%) zurückgefordert werden. Bei den dort befindlichen Wechselstellen der Banco de la Naciòn Argentina sind die Einkäufe, die bezahlte Rechnung und der besondere „tax-free“ Aufkleber (ausgestellt vom jeweiligen Laden) vorzulegen.

Bekleidung

Reisende aus Europa sollten neben ihrer gewohnten Kleidung nur für die heissen Monate – Dezember bis März – leichtere Kleidung und Wäsche mitnehmen. Für Patagonien/Feuerland ist warme Kleidung im Winter ein absolutes Muss.

Sicherheit

Touristen müssen am häufigsten unter Taschendiebstahl leiden. In diesem Fall leistet man am besten keinerlei Gegenwehr und gibt ohne Zögern alles her, was verlangt wird.

Körperliche Angriffe sind nur zu befürchten, wenn man bei einem Diebstahl unvernünftigerweise Gegenwehr leistet.

Einfache Regeln schützen oft vor unangenehmen Überraschungen:

Wertsachen am besten im Hotelsafe lassen, ebenso wie Reisepass, Reiseschecks, Flugticket oder größere Summen von Geld. Von wichtigen Dokumenten sollte man vor Reiseantritt Kopien anfertigen, und diese separat aufbewahren.
Wichtige Dokumente, die man unbedingt mitführen muss oder größere Geldbeträge trägt man am besten in einem Geldgurt direkt am Körper.
Generell gilt, nur soviel Geld und Kreditkarten wie nötig mitnehmen und vor allem am Strand sollte man möglichst wenig Wertsachen mitnehmen, da man seine Taschen beim Baden z.B. nicht im Blick hat.
Etwas Bargeld sollte man allerdings immer dabei haben, sonnst könnten mögliche Diebe unerwartet brutal reagieren.
Abends geht man möglichst in Gruppen bummeln und fährt evtl. mit dem Taxi ins Hotel zurück. In den größeren Städten soll man niemals das Gepäck aus den Augen lassen.
Allerdings sollte man auf gar keinen Fall zu misstrauisch sein. Im Allgemeinen sind Südamerikaner sehr fröhliche und hilfsbereite Menschen.
Während man Elektrogeräte wie Digitalkameras, Walkmans und Videokameras in Europa vor allem vor Wärme, Wasser und Sand geschützt werden müssen, sollte man sie in Brasilien besonders vor Straßenkinder schützen…

Zeitzonen und Zeitverschiebung

MEZ –4 Stunden bzw. –5 Stunden(Sommerzeit)

Strom

220 Volt, 50 Hz. Adapter erforderlich.

Post

Sendungen nach Europa sind bis zu 5 Tagen unterwegs.

Telefon

Die öffentlichen Telefonzellen funktionieren mit Karten oder „cospeles“, Fernsprechmünzen, die in Kiosken oder bei der Telefongesellschaft gekauft werden. Es gibt auch Sprechzellen, bei denen mit Bargeld gezahlt wird. Beachten Sie die ermäßigten Tarife zwischen 22.00 und 8.00 Uhr und am Wochenende. Bei Anrufen ins Ausland muss die 00, dann die Vorwahlnummer des Landes und danach die der Stadt gewählt werden.

Mobilfunk

In Argentinien wird wie in fast ganz Amerika das GSM1900 Netz betrieben. Dadurch ist es problemlos möglich mit jedem Tri-Band-Handy und entsprechendem Roaming zu telefonieren. Derzeit gibt es Roamingverträge mit Anbietern in Argentinien von T-Mobile, E-Plus, O2 und Vodafone. Die Netzabdeckung ist in den Großstädten sehr gut, in den Provinzen häufig nicht vorhanden.

Hauptstadt

Buenos Aires

Nationale Feiertage

1. Januar,

Gründonnerstag (fakultativ),
Karfreitag und Ostern,

1. und 25. Mai,

9. Juli (Nationalfeiertag),

25. Dezember.

Für die folgenden Feiertage gibt es Sonderregelungen:

02. April (Tag der Malvinen)

12. Oktober (Tag der Rasse): Falls diese Feiertage auf einen Dienstag oder Mittwoch fallen, so werden sie auf den vorangehenden Montag verschoben; falls sie auf Donnerstag oder Freitag fallen, so werden sie auf den Montag der folgenden Woche verlegt. – Juni (Tag der Nationalflagge) und August (Todestag des Generals José de San Martín): jeweils der dritte Montag ist Feiertag.

Diese Angaben wurden von uns nach bestem Wissen gemacht, wir können jedoch keine Garantie für die Richtigkeit übernehmen. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.